Impressum  Ξ  Anfahrt  Ξ  Sitemap  Ξ  Suchen > Finden
Katholische Kirche Neubrandenburg  >  Einrichtungen  >  Telefonseelsorge

Telefonseelsorge

0800-1110111 oder 0800-1110222

24 Stunden täglich - anonym, vertraulich, gebührenfrei

Diese Rufnummern gelten nur für Anrufe innerhalb Deutschlands.

Bei Anrufen mit einem Mobiltelefon in grenznahen Bereichen kann es vorkommen, dass sich das Handy in ein ausländisches Netz einloggt und die TelefonSeelsorge so nicht erreichbar ist. 

Die derzeit jüngste Telefonseelsorgestelle ist in Neubrandenburg. Auch sie arbeitet nach den in Deutschland geltenden Richtlinien für den Dienst der Telefonseelsorge. Anonymität des Anrufers und die Schweigepflicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der Telefonseelsorge oberstes Gebot. Jederzeit erreichbar und für den Anrufenden kostenlos ist sie offen für alle Krisen und Probleme. Das Angebot besteht im Zuhören, Trösten, Ermutigen, gemeinsamen Suchen nach Lösungswegen mit dem Anrufer.

Die Ökumenische Telefonseelsorge Mecklenburg (mit den Stellen Rostock, Schwerin, Neubrandenburg) wird getragen von der Ev. Luth. Landeskirche Mecklenburgs, dem Erzbistum Hamburg, Caritas und Diakonie. Der Anstellungsträger für die Hauptamtlichen (StellenleiterInnen und SekretariatsmitarbeiterInnen) ist die Caritas Mecklenburg.

Spendenkonto der Telefonseelsorge Neubrandenburg:

bei:
Raiba Seenplatte
BLZ: 150 616 18
Kto.:157 51 63

An ehrenamtlicher Mitarbeit Interessierte können gerne unter obiger Postanschrift oder per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Sorgen kann man teilen. Helfen Sie uns dabei!

Rund 7.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei der TelefonSeelsorge deutschlandweit, Männer und Frauen zwischen 25 und 65 Jahren, aus allen Berufsbranchen oder ohne Beruf. Ohne sie wäre der 24-Stunden-Service der Organisation nicht denkbar. 

In Neubrandenburg können wir den 24-Stunden Dienst momentan nur im Verbund mit den Stellen in Rostock und Schwerin leisten. Um so bald als möglich auch in Neubrandenburg den Dienst rund um die Uhr zu besetzen, suchen wir für den Ausbildungskurs 2011 wieder neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Wenn sie sich für die Mitarbeit in der Telefonseelsorge interessieren, sollten sie psychisch belastbar sein und anderen Menschen offen und tolerant begegnen können. Bevor sie Dienst am Telefon tun, bekommen sie von uns eine solide einjährige Ausbildung. Diese Ausbildung umfasst Selbsterfahrung und Arbeit an der eigenen Person genauso wie bestimmte, in den Gesprächen am Telefon immer wiederkehrende Themen. Beispielsweise Lebensphasen, Angst und Trauer, psychische Erkrankungen, Krisenintervention. Und sie üben sich in Gesprächsführung. Außerdem lernen sie die biblischen Grundlagen der Seelsorge kennen und erhalten eine Einführung in theologische Fragen, die unser tägliches Leben begleiten.

Der Dienst am Telefon umfasst monatlich 3 Schichten á 4 Stunden und eine Gruppensupervision. Außerdem bietet Ihnen die Stelle in jedem Jahr interessante Fortbildungen zu Thematiken, die in den Gesprächen relevant sind. Eine Ausbildung und Mitarbeit in der Telefonseelsorge bietet ihnen die Chance, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln und auf gute und sinnvolle Weise für andere da zu sein.

Die Ausbildung im März 2011 wird geleitet und verantwortet von Klaus Cyranka, Pastor Supervisor und Lehrsupervisor DgfP und Therese Tröltzsch, Stellenleiterin und Pastorin. Im Februar 2011 wird eine Informations-und Zulassungstagung stattfinden.

Wenn sie sich für die Ausbildung interessieren, geben wir ihnen gerne weitere Informationen.

Bitte wenden sie sich an die Ökumenische TelefonSeelsorge Neubrandenburg, Pastorin Therese Tröltzsch, Tel. 0395 – 56 83 920, Fax: 0395-5683921,